Archiv der Kategorie: Debatte Nr. 21

Geschichte wird gemacht – aber wie?

Christian Frings aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Das Verhältnis zwischen sozialen Bewegungen und politischen Organisationen stellt eine zentrale Auseinandersetzung bei Linken dar. Christian Frings1 reflektiert eine Ende der 70er Jahre erschienene Studie über soziale Bewegungen in den USA2 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Avantgarde, Debatte Nr. 21, Neue Linke | Hinterlasse einen Kommentar

Bedingungslos von links

Peter Streckeisen aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist in linken Zusammenhängen umstritten. Die kürzlich lancierte Volksinitiative könnte als Gelegenheit genutzt werden, um sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen und Ideen für ein linkes BGE einzubringen. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, Gesellschaft, Gewerkschaften, Schweiz | 1 Kommentar

Erziehungsmassnahmen und Schönfärberei

Avji Sirmoglu aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Die Sozialhilfe Basel-Stadt hat im Sommer 2011 das in Winterthur erprobte Modell «Passage; eingeführt: Anspruchsberechtigte müssen zuerst einen Monat arbeiten und ihren Arbeitswillen demonstrieren, bevor sie Sozialhilfe erhalten. Dagegen wurde eine Petition … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, Schweiz, Welfare & Workfare | 1 Kommentar

Bildungsproteste in Chile

Isaias Sepulveda aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Isaias Sepulveda, der bereits in der Schüler_innenbewegung 2006 aktiv involviert war, berichtet über die Schüler_innen- und Studierendenproteste in Chile. Unter dem amtierenden Präsidenten Sebastián Piñera ergeben sich neue Aushandlungsprozesse, Hoffnungen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, International | Hinterlasse einen Kommentar

Nahost – was bleibt und was sich ändert

Hanspeter Gysin aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Hanspeter Gysin befasst sich seit über 40 Jahren mit dem Nahostkonflikt. In den 60er Jahren war er als freiwilliger Helfer im israelischen Kibbutz, seither ist er in der Solidarität mit Palästina … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, International, Palästina | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischen Opferdiskurs und Romantisierung

Tina Bopp aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Konservativ-feministische Kreise bekämpfen Sexarbeit als Gewalt gegen Frauen und stellen somit das Selbstbestimmungsrecht und die Autonomie der Sexarbeiter_innen in Frage. Mit ihrer Überbetonung der Gefahr des Menschenhandelns schüren sie zudem eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, Feminismus, Schwerpunkt | Hinterlasse einen Kommentar

Hinweis auf die Hände einer Waschfrau

Es gibt berühmtere Hände, und schönere gibt’s auch. Die Hände, die Sie hier sehen, sind für den Hausgebrauch. Sie kennen nicht Lack noch Feile. Sie spielten noch nie Klavier. Sie sind nicht zum Vergnügen, sondern zum Waschen hier. Sie waschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, Literarischer Sprenkel | Hinterlasse einen Kommentar

Wisch und weg!

Sarah Schilliger aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012 Im Bereich der haushaltsbezogenen Dienstleistungen findet aktuell ein bedeutender gesellschaftlicher Umbruch statt: Im Privathaushalt entsteht ein globalisierter Arbeitsmarkt – ein prekärer Arbeitsmarkt für weibliche Arbeitskräfte. Die Existenz dieses Sonderarbeitsmarktes für Migrantinnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, Feminismus, Gesellschaft, Schwerpunkt | 1 Kommentar

Editorial aus Debatte Nr. 21 – Sommer 2012

Im Mai legten die Tänzerinnen des berühmten Pariser Striplokals «Crazy Horse» die Arbeit nie-der. Sie liessen zwei Abende lang die Show ausfallen. Dann lenkten die Besitzer ein und gewährten die verlangte Lohnerhöhung von 15 Prozent. Die Frauen hatten die Unterstützung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Debatte Nr. 21, Editorial | Hinterlasse einen Kommentar